Schlagwort-Archive: Filmkritik

Filmkritik: „Sleepless: Eine tödliche Nacht“

Der korrupte Cop Vincent (Jamie Foxx) überfällt zusammen mit seinem Kollegen in Las Vegas einen Drogen-Kurier und erbeutet Kokain im Wert von mehreren Millionen Dollar. Dumm nur, dass diese Lieferung für Novak, einen der mächtigsten Paten der Spielerstadt bestimmt war – und der ist bei der Wiederbeschaffung seiner Ware nicht zimperlich. Als Novak Vincents Sohn entführt, will der ihm seine Beute zurückgeben. Dabei hat Vincent aber die Rechnung ohne seine Kollegin Bryant (Michelle Monaghan) aus der Innenrevision gemacht. Sie hat schon lange den Verdacht, dass Vincent geschmiert ist und zeigt somit auch großes Interesse für den millionenschweren Müllbeutel, mit dem er ins Casino spaziert. Filmkritik: „Sleepless: Eine tödliche Nacht“ weiterlesen

Filmkritik: „The Signal“

Die beiden Freunde Nic und Jonah liefern sich mit einem Unbekannten mit dem Pseudonym “Nomad” Hacker-Duelle und tricksen sich immer wieder gegenseitig aus. Eines Tages können sie “das Signal”, also den Aufenthaltsort von Nomad orten. Da sie gerade sowieso einmal quer durch die Vereinigten Staaten fahren müssen, um Nics Freundin Haley zu ihrem neuen Studienort zu fahren, beschließen sie, spontan von der Route abzuweichen und Nomad höchstpersönlich in seinem Versteck zu besuchen. Als sie Nomads verlassen wirkenden Trailer nachts auffinden und durchstöbern geschieht das Unfassbare: alle drei werden offensichtlich entführt, voneinander getrennt und befinden sich in auf einmal in einem unterirdischen Gebäudekomplex. Leute in Schutzanzügen sprechen davon, dass das Trio Kontakt zu Außerirdischen gehabt habe und deswegen unter Quarantäne stünde. Aber ist das die Wahrheit? Filmkritik: „The Signal“ weiterlesen

Filmkritik: „The Gift“

Simon (Jason Bateman) und Robyn (Rebecca Hall) ziehen aus Chicago in seine alte Heimat Los Angeles. Noch bevor der Einzug komplett gewuppt ist, treffen sie zufällig Simons alten Schulkameraden Gordo (Joel Edgerton), der fortan mit überbordender Hilfsbereitschaft und lieb gemeinten Geschenken den Kontakt zu dem Paar sucht. Simon und Robyn geht der aufdringliche Bekannte aus vergangenen Tagen nach kurzer Zeit mächtig auf den Geist, Anstand und Höflichkeit lassen es jedoch nicht zu, den Kontakt abzubrechen. Früher oder später droht die Situation zu eskalieren. Filmkritik: „The Gift“ weiterlesen

Filmkritik: „Imperium“

Als FBI-Analyst ist Nate Foster (Daniel Radcliffe) das Vorzeigeexemplar von einem Bürohengst. Als im Umfeld von Washington D. C. eine Ladung radioaktives Cäsium abhanden kommt, haben die FBI-Oberen schnell radikale Muslime in Verdacht. Im Gegensatz zu Nates Vorgesetzer (Toni Collette). Sie vermutet, dass Rechtsradikale das Material nutzen wollen, um eine schmutzige Bombe herzustellen und somit Rassenkonflikte zu provozieren. Nate soll undercover in die rechtsradikalen Gruppen eingeschleust werden, um dem geplanten Terror-Anschlag auf die Spur zu kommen. Filmkritik: „Imperium“ weiterlesen

Filmkritik: „End Of Watch“

Die beiden Cops Brian (Jake Gyllenhaal) und Mike (Michael Peña) sorgen auf ihren Streifenfahrten durch Straßen von Los Angeles für Recht und Ordnung. Durch ihr resolutes, aber faires Verhalten haben sich die auch privat befreundeten Kollegen bei weiten Teilen der Kleinkriminellen Respekt erarbeitet. Doch irgendwann steckt auch ein Straßen-Cop seine Spürnase in Dinge, die ihn nichts angehen. Filmkritik: „End Of Watch“ weiterlesen