Jahresrückblick, Dezember 2020

Die letzten Bilder für dieses Jahr. Ich wünsche Euch allen einen guten Rutsch in ein Jahr 2021, in dem wir alle hoffentlich wieder mehr am öffentlichen Leben teilnehmen können. Wir sehen uns im nächsten Jahr!⁠

Auch im Dezember habe ich versucht mich mit Radfahren fit zu halten. Leider war das Gegenteil der Fall. Nach Radtouren hatte ich häufiger Schmerzen, die mich an meine OP aus dem Juli erinnerten, also musste ich ein wenig kürzer treten.⁠

Auch die Alternative auf dem heimischen Ergometer, auf dem ich meine Radtouren zumindest aus der Vogelperspektive nachfahren konnte, ist mir nicht so gut bekommen. Selbst Spaziergänge sorgten für Beschwerden, so dass ich körperliche Aktivitäten für dieses Jahr ganz aufgegeben haben.⁠

Aber immerhin: mit 5.325 Kilometern auf dem Rad muss ich mich in diesem Jahr nicht verstecken. Nachdem ich im letzten Jahr erstmals die 5.000km geknackt hatte, habe ich mir für dieses Jahr eigentlich gar kein Ziel gesetzt. Umso schöner, dass es sogar noch mehr Kilometer geworden sind.⁠

Kleines persönliches Highlight. Zur Ablenkung spiele ich gerne mal Mah-Jongg und höre nebenbei Podcasts. Mit 1:18 Minuten habe ich da im Dezember wohl eine persönliche Bestleistung aufgestellt. Kleine persönliche unsportliche Highlights eben….⁠

Das Weihnachtsalbum von Chily Gonzalez hat mir die Tage vor Weihnachten dermaßen verschönert, weil er alte Klassiker mit so viel Liebe neu interpretiert hat. Ein großes Hach an Chily.⁠

Die Zeit im Jahr, in der ich meiner Vorliebe für Räucherkerzen hemmungslos nachgeben kann.⁠

Mit diversen Duftrichtungen, aber Hauptsache „Original Crottendorfer“. So verlangt es die Tradition. ;-)⁠

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.