Jahresrückblick, Juli 2020

Nachdem klar war, dass ich ein halbes Jahr nach der letzten OP nun schon wieder operiert werden muss, haben wir wenige Tage zuvor noch ein kleines, gut verstecktes Picknick am See gemacht.⁠

Nach einem „Fuck Cancer“-Spaziergang im Januar stand nun die große „Fuck Cancer“-Radtour an, die letztlich mit 126 Kilometern die längste Tour des Jahres wurde.⁠

Mir hat die Seele geblutet, dass ich die wärmsten Tage des Jahres nicht on the road verbringen konnte.⁠

Stattdessen hing ich wieder am Tropf, in der Folge hieß es wieder „Radfahrverbot“.⁠

Um nicht ganz rappelig zu werden habe ich kurz nach der Entlassung damit begonnen, Spaziergänge zu machen und auch so mal schöne neue Ecken zu entdecken.⁠

Um dem ganzen ein Thema zu geben, bin ich auf Türme in unserer Umgebung gestiegen. Hier sieht man den Ausblick vom Lönstum bei Salzhemmendorf.⁠

Bei der „Besteigung“ des Cölleturms bei Eime hatte ich auch die Drohne dabei. Für das Selfie des Jahres. ;-)⁠

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.