Jahresrückblick, Mai 2020

So langsam wird das Kochen durch das Grillen ergänzt. Auch hier habe ich neue Ambitionen entwickelt, um neue Rezepte auszuprobieren und ein wenig „mehr“ aus dem Gasgrill herauszuholen. Beispielsweise einen Lachs, gegrillt auf einer Zedernholzplanke.⁠

Seit kurzer Zeit werden wir mit einer Bio-Gemüsekiste beliefert, die einen immer wieder vor neue Herausforderungen stellt. Bei so manchem Gemüse muss man erst mal googeln, was es überhaupt ist, wie es zubereitet werden muss und mit welchen anderen Zutaten es gut harmoniert. Exemplarisch hier mal ein Mischmasch-Crossover, das durch Cashew-Kerne oder Mandelmus immer aufgewertet wird. ;-)⁠

Anstatt die Bratkartoffeln wie üblich lieblos in die Pfanne zu klatschen und ab und an mal durchzumischen, kann man sie ja auch mal behutsam und passgenau einzeln auf den Punkt braten. Dann sieht das so aus – und ist verdammt lecker!⁠

Aber auch nicht zu verachten: ein „geruhsames schnelles Frühstück“: einfach eine Laugenstange auf die Faust, dazu ein schöner Kaffee und dann langsam auf der Terrasse genießen, wie der Tag langsam erwacht. Die kleinen Dinge.⁠

Die schönen Seiten des Frühlings – trotz Corona. Ein schönes Klatschmohnfeld, das ich mit der Drohne sicherlich noch besser in Szene hätte setzen können. Wie gut, dass ich inzwischen große Packtaschen habe und auch dieses Gadget noch mit auf Touren nehmen kann.⁠ Übrigens: 665 km Radtour sind es im Mai geworden.⁠

Meine kleine Salat-Armee wächst und wächst…⁠

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.