Great Things to come…

Auch wenn hier gerade mal wieder nicht viel passiert – wie denn auch? Ich bin krank geschrieben zuhause und da gibt es dank Sportverbots nichts zu berichten – brodelt es hinter den Kulissen schon ganz ordentlich. Ich habe mir mal wieder eine neue Idee in den Kopf gesetzt.Eigentlich kann ich darüber noch überhaupt nichts erzählen, weil die Vorarbeiten dermaßen komplex sind. Da muss neue Hardware angeschafft und der Umgang mit ihr erlernt werden, Literatur verschlungen und Konzepte erstellt werden. Auch bei YouTube treibe ich mich viel herum, um mich in die Materie und Technik einzuarbeiten. Um hier nicht mit einem „ersten Aufschlag“ grandios im Startblock zu scheitern, nehme ich mir die Zeit, um alles für die Langdistanz vorzubereiten. Um in diesem Bild zu bleiben: eine Ziellinie gibt es nicht, aber ich will zumindest mein Equipment und mein Training so gut im Griff haben, dass ich im Wettkampf dann gut mit der Konkurrenz mitlaufen kann.

Tatsächlich habe ich mich mal wieder mit einem guten alten Papierblock und einem Stift hingesetzt und vieles umrissen. Mir scheint, dass die Anfänge dieses Projektes zu komplex sind, um sie anständig in Trello abbilden zu können. Mal sehen, vielleicht finde ich ja noch eine EDV-Lösung für mein Problem.

Aber all das Warten hat ja auch etwas Gutes: als Termin für den Launch habe ich mir das Frühjahr nächsten Jahres gesetzt. Da habe ich genug Zeit, vieles in Ruhe vorzubereiten und dann mit einem umfangreichen Angebot an den Start zu gehen. Für viele Ideen fehlt momentan noch das nötige „Futter“.

So, und damit genug der Kryptik. Das soll für jetzt erst mal reichen, vielleicht gebe ich ja in näherer Zukunft ja ein wenig mehr preis. 😉

2 Gedanken zu „Great Things to come…“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.