Hannover von oben

Manchmal geht es dann fix. Wer mich kennt, der weiß, dass ich nicht unbedingt einer von der spontanen Sorte bin. Gestern/heute war das mal etwas anders. Als ich gestern nach einer ausgiebigen Radtour nach Hause gekommen bin, habe ich mir abends erst mal ein kühles Bier gegönnt. Da ich nur morgens etwas gegessen hatte und ich das Bier ruckzuck ausgetrunken hatte, tat es auch schnell seine Wirkung. Ich habe gerad die Sendung „Alles auf Anfang“ in der ARD-Mediathek nachgeschaut, in der Linda Zervakis mit Mousse T. und Kai Wiesinger an die Stätten ihrer Jugend in Hannover zurückkehrt. Um den beiden auch was Neues zu bieten, ist sie mit ihnen auf die Kuppel des Neuen Rathauses gefahren. Und weil ich in meinem Leben noch nicht ein einziges Mal da oben gewesen bin, habe ich spontan beschlossen am nächsten Tag mit Michi dort rauf zu fahren, als kleinen Überraschungstrip.

Das Wetter war fast perfekt, einzig die Fernsicht ließ ein wenig zu wünschen übrig, so dass ich Landei den heimischen Kirchturm in der Ferne doch nicht erkennen konnte. Aber ansonsten hat man von da oben einen herrlichen Ausblick auf Hannover.

PANO_20181014_132047
Maschsee

Die Sendung ist übrigens echt super. Man hört in sehr ungezwungener Atmosphäre mal ein paar Stories von den Prominenten der Stadt, die man sonst noch nicht gehört hat. Wer hätte etwa geahnt, dass Kai Wiesinger in seiner Zivi-Zeit beim Rettungsdienst Hannover quasi mutwillig einen Unfall provoziert hat, nur weil er nicht wusste, wo das nächstbeste Krankenhaus ist? Es gibt außer der Hannover-Folge übrigens schon eine Folge aus Lübeck (mit Mareile Höppner und Jörg Wontorra) und eine aus Bremen (mit Bärbel Schäfer und Johannes Strate). Auf alle Fälle einen Blick wert. So sehen schöne Fernseh-Formate aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.