Monatsrückblick März 2020

Was hatte ich für gute Vorsätze. Wieder mehr bloggen und so. Das hat bisher ja noch nicht so gut hingehauen. Aber: es gibt nix Gutes, außer man tut es. Gilt auch für’s Bloggen.

Was ein verrückter Monat, oder? Kurz zuvor saßen wir noch gemütlich allesamt vor dem Fernseher und verfolgten gespannt die Oscar-Verleihung und jetzt traut man sich schon fast gar nicht mehr aus dem Haus und hat sogar im Supermarkt ein ungutes Gefühl. Eigentlich fühle ich mich ja topfit, aber das Krebspatient, der zusätzlich noch Bluthochdruck hat, gehöre selbst ich in die Kategorie der Risikopatienten. Und trotzdem sitze ich jeden Tag in der Bahn und fahre ins Großraumbüro. Wird schon gut gehen.

Der Sport

Immerhin läuft es mit dem Sport jetzt so langsam wieder an. Von 122 Kilometern im Februar habe ich meine Radstrecke im März auf immerhin schon mal 234 km fast verdoppeln können. Leider fällt dafür jetzt das Fitness-Studio aus. Eigentlich müsste ich jetzt auch zuhause mehr Gymnastik machen, aber zum einen fehlt der Platz, zum anderen die Anleitung und nicht zuletzt auch die Motivation.

Die packe ich weiterhin lieber ins Kochen. Gemüsekiste sei Dank ist auch weiterhin meine Kreativität gefragt und ich entdecke weiterhin Rezepte und „Improvisationen“, die ich an der sehr tapferen Michi ausprobieren kann. 🙂

Das Kochen

Ein guter Vorsatz war zu Beginn des Jahres ja auch „Mehr Geld für Gutes“ ausgeben. Bisher habe ich da ja meinen Lieblingspodcast „Wochendaemmerung“ unterstützt. In der letzten Zeit habe ich viele Koch-Videos auf dem Kanal „Let’s Cook!“ gesehen. Vorkocher Julian ist zum einen super-sympathisch, die Rezepte alle einfach nachzukochen und – ganz wichtig – alle Zutaten auch überall gut zu haben. Es gibt nichts Schlimmeres als Rezepte, in denen hinter jeder Zutat ein „Gibt es im gut sortierten Reformhaus“ oder „Erhältlich in größeren Asia-Märkten“ steht. Julians Präsentationsstil ist unterhaltsam, informativ und gibt auch Koch-Neulingen schnell Erfolgserlebnisse. Deswegen unterstütze ich nun auch seinen Kanal mit einer kleinen regelmäßigen Spende. Hier einfach mal ein Beispiel-Video:

Ansonsten tröpfelt das Leben momentan so dahin. Wir waren das erste Mal im Garten am wuseln und haben ein wenig „Grund“ rein gebracht. Am Wochenende folgt dann bei gutem Wetter der erste Rasenschnitt, damit ich auch unseren Mähroboter wieder in Betrieb nehmen kann.

Und unsere kleine Tiffy traut sich jetzt auch schon mal vor Sonnenuntergang aus dem Haus und genießt auf der Terrasse den Sonnenuntergang. Bald sind wir damit dann auch wieder dran.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.