Jahresrückblick, Februar 2020

Mein Jahresrückblick beschäftigt sich heute mit dem Monat Februar. Der Monat, in dem sich für so einige von uns ziemlich viel zu ändern begann. Corona trat erstmals in Deutschland auf, an einen Lockdown war aber aufgrund der Einzelfälle noch nicht zu denken.⁠

01 – Noch war Corona in weiter Ferne, also konnte ich mein Training im Fitness-Studio wieder aufnehmen. Inzwischen ist daran nicht mehr zu denken. Was ich dem Studio hoch anrechne: da ich zur Risikogruppe gehöre mochte ich auch trotz sinnvoller Hygienemaßnahmen nicht mehr trainieren gehen und wollte im Lauf des Jahres dann vorzeitig aus dem Vertrag aussteigen, da eine Besserung nicht in Sicht war. Aus Kulanz haben sie mich dann gut ein halbes Jahr vor Ende der Mindestlaufzeit aus dem Vertrag gelassen. Ein feiner Zug, liebe Fitness-Insel Sarstedt. ;-)⁠

Ein neues Standardwerk der Kochbücher hat Einzug in unser Haus gefunden und auch gleich die richtige Lust auf anständiges Kochen mitgebracht. Seit Februar konnte man mich häufiger am Herd antreffen als die zehn Jahre zuvor insgesamt.⁠

Erste Ergebnisse: Schwedische Kartoffeln.⁠

Gemeinsam mit den anderen Mitgliedern unseres Grünen Ortsverbandes haben wir ein quasi „kleines Grundsatzprogramm“ für unseren Ort entwickelt. Hat viel Spaß gemacht seine politischen Ränder zu schärfen.⁠

Gesundheitlich ging es mir soweit ganz gut, so dass ich auch wieder mit dem Radfahren beginnen konnte. Hier ein Schnappschuss von meiner Hausstrecke.⁠

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.