Zwischenstand zum #GartenProjekt, Teil 5

Ich habe schon eine ganze Weile nicht mehr über den Sachstand im Garten berichtet. Unsere neue Terrasse nähert sich ihrer endgültigen Fertigstellung!

Zu allererst: unsere “Loonsch-Liege” ist fertig und erfolgreich eingeweiht! Nach einem enttäuschenden Fehlkauf in Sachen Gartenmöbeln haben wir uns kurzerhand entschlossen, selbst was zu bauen. Ein, zwei Videos, die ich bei meinen Streifzügen bei YouTube entdeckt habe, hatten mich da sehr inspiriert. Und so nach und nach haben Michi und ich die Ideen noch ein wenig verfeinert. Handelte es sich bei unserem Fehlkauf um eine – auf den ersten Blick – schicke Doppelliege mit Sonnendach, stellte es sich auf den zweiten Blick als eine filigrane Bastelarbeit aus minderwertigen Material heraus. Unsere eigene Lösung ist nun eher “norwegisch-robust”.

IMG_20170705_175540121

Es wurden Kanthölzer und Holzplatten gekauft, zurechtgesägt und lackiert. Anschließend mit Scharnieren so zusammengeschraubt, dass wir nun entweder eine schöne, gigantisch stabile Liege mit gut 140 x 200 cm Liegefläche haben, oder – umgeklappt – eine gemütliche Garten-Couch für zwei bis drei Personen (die Rückenlehne fehlt allerdings noch).

IMG_20170705_180020397

Auf das Sonnendach des Fehlkaufs können wir auch ganz gut verzichten, schließlich haben wir an den Balken der Terrasse Pavillonwände und oben ein Sonnensegel befestigt. So haben wir nicht nur Schutz vor der Sonne, uns kann auch nicht mehr jeder von der Straße aus auf die Plautze gucken.

Von unserer großen Rasenschäl-Aktion hatten wir ja noch einen riesigen Haufen Erde über.

IMG_20170607_185534087

Den haben wir inzwischen gut in einem Hochbeet verteilt, das wir um drei Seiten unserer neuen Terrasse herum gebaut haben. Anschließend sind noch mal 60 Sack Blumenerde drauf gekommen und nun heißt es das Blumenbeet zu bepflanzen.

IMG_20170707_154612362

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.