Zwischenstand zum GartenProjekt, Teil 6

Schon wieder ein Geständnis: der Garten-Post von gestern war bei der Veröffentlichung schon veraltet. Aber um die Ereignisse vom Wochenende entsprechend zu würdigen, habe ich den Artikel aufgeteilt.

Gestern las es sich so, als wenn das Hochbeet noch bepflanzt werden müsse. Fakt ist: seit dem Wochenende ist es schon bepflanzt!

Der Samstag begann mit einem großen “Eigentlich”. Eigentlich wollten wir ja nur ein paar Wasserpflanzen kaufen. Und endlich den Haselnussbusch, den ich Michi symbolisch zum letzten Weihnachtsfest geschenkt habe. Und dann haben wir ja noch die kleine lieb gewonnene Tradition, uns jedes Jahr gemeinsam eine Rose zu kaufen und rund ums Haus einzupflanzen. Wasserpflanzen, Haselnuss, Rose – klingt überschaubar.

Dann darf man mich aber nicht durch einen Gartenmarkt stromern lassen. Das Ergebnis sieht dann eher so aus:

IMG_20170722_121930

Immerhin: eine Rose haben wir bekommen. Bei den Wasserpflanzen ging auch so einiges, auch wenn wir vorerst auf Wasserrosen verzichten mussten. Aber nachdem ich den Einkaufswagen hier und da mit kleinen Pöttchen vollgemacht hatte, sind wir überein gekommen, dass da echt kein Platz mehr für einen Haselnussbusch wäre.

Auf der einen Seite beschwingt, aber ängstlich in Erwartung der Abrechnung machten wir uns auf den Weg zur Kasse. Erstaunlich fix wurden die Pflanzen in praktische Paletten verstaut (naja, um uns mussten sich gleich zwei Kassiererinnen kümmern…). Dass die Paletten auch noch millimetergenau un Michis Mini gepasst haben, hat somit das Auto für zukünftige Einkaufstouren festgelegt. Bass erstaunt war ich, als für diese ganze Gartenpracht gerade mal 70,- € aufgerufen wurden. Das hatte ich mir weit teurer vorgestellt. Ich konnte mich aber doch zusammenreißen und bin nicht noch ein zweites Mal durch den Laden marodiert.

Kaum Zuhause angekommen habe ich mich gleich daran gemacht, alle Pflanzen frei nach meinem Gusto auf dem riesigen Hochbeet zu verteilen. Lustigerweise hat Michi dann nur zwei Gräser gegeneinander ausgetauscht – vermutlich nur, um ein Zeichen zu setzen, dass sie auch ein gewisses Mitspracherecht haben will. Aber ich denke eher, sie war mit meiner Platzwahl zufrieden.

IMG_20170722_145305_496

Während auf dem nördlichen Beet Gräser und Sukkulenten gedeihen, geht es auf dem “Ost-Flügel” etwas bunter zu. Da auf dem West-Flügel noch ein wenig Erde fehlt, war ich da erst mal etwas zaghaft. Nachkaufen kann man ja immer. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.